Bundesfinale Jugend forscht 16.-19.5.2019 in Chemnitz

Von Bernd Koch. Fotos Dr. Cornelia Wissemann-Hartmann und Michael Winkhaus

Unsere Abiturienten Juliane Neußer und Moritz van Eimern erreichten mit ihrer Arbeit zu den Leuchtkräftigen Blauen Veränderlichen Sternen den 3. Platz in der Kategorie Geo- und Raumwissenschaften

Die dritte und letzte – zugleich spannendste – Runde im Jahrgang 2108/19 von Jugend forscht fand in Chemnitz/Sachsen statt. Juliane und Moritz reisten bereits am Donnerstag, den 16. Mai zum Bundefinale an. Am Freitag und am Vormittag des Samstags befragten Jurys unsere beiden Jungforscher zu ihrem Thema Spektroskopische Vermessung der Sternwinde der Leuchtkräftigen Blauen Veränderlichen Sterne Deneb und P Cygni. Dabei wurde intensiv über Details diskutiert. Samstag Abend standen die Ergebnisse dann fest.

Der Sonntagvormittag war der Siegerehrung vorbehalten. Hochkarätiger Besuch hatte sich angesagt: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnete die Siegerehrung, an der unter anderem der Ministerpräsident des Freistaats Sachsen, Michael Kretschmer und die Bundesbildungsministerin Anja Karliczek teilnahmen.

3. Platz im Bundesfinale Jugend forscht. Download der Wettbewerbsarbeit:

Moritz van Eimern und Juliane Neußer gestalteten einen informativen Stand.
Stellvertretende Schulleiterin Dr. Cornelia Wissemann-Hartmann, Juliane Neußer, Moritz van Eimern und Schulleiter Reinold Mertens. Foto: Bernd Koch
Projektbetreuer Bernd Koch, Juliane Neußer, Moritz van Eimern und Schulleiter Reinold Mertens. Foto: Dr. Cornelia Wissemann-Hartmann

Moritz und Juliane im Fachgespräch

Juliane Neußer im Fachgespräch mit Hermann Klein, Betreuer einer Jufo-Arbeit im Fachbereich Physik.
Moritz van Eimern im Fachgespräch
Juliane Neußer im Fachgespräch
Fachbereich Geo- und Raumwissenachaften mit insgesamt 11 Jugend forscht Arbeiten
Sonntagvormittag: Vergabe der 3. Plätze in allen Kategorien. Foto: Jugend forscht
Vergabe der 3. Plätze in allen Kategorien. Video: Jugend forscht
Das Abschlussfoto mit MINT-Koordinator und Studiendirektor Michael Winkhaus, Schulleiter Reinold Mertens, Juliane Neußer, Moritz van Eimern und Projektbetreuer Bernd Koch (v.l.). Fotos: Dr. Cornelia Wissemann-Hartmann

Das Medienecho


https://www.kmk.org/aktuelles/artikelansicht/carl-fuhlrott-gymnasium-aus-wuppertal-ist-die-jugend-forscht-schule-2019.html

https://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/jugend-forscht-ausgezeichnete-nachwuchswissenschaftler-aus-wuppertal_aid-3888
Bergische Morgenpost, 22.5.2019